Neu: CBD-Öl für Tiere (Hunde, Katzen, Nager)

CBD Öl für Tiere - bestes Hanf Öl für Haustiere

CBD Öl liegt im Trend. Die Haustierhalter haben das Produkt für ihre Lieblinge entdeckt und immer mehr Tierärzte empfehlen die Anwendung von CBD Öl als Futterzusatz bei Hund, Katze und sonstigen Kleintieren zur Linderung von diversen Beschwerden. Selbst bei Pferden wird CBD mit Erfolg eingesetzt*.

Cannabidiol ist einer von zwei Hauptwirkstoffen (CDB und THC) im Hanf, die einen medizinischen Nutzen haben. CBD alleine eingenommen ist nicht-psychoaktiv, das heisst es verursacht keine Rauschwirkung.

CBD-Öl - THC frei für Haustiere

Die vorteilhafte Wirkung von CBD-Produkten bei Tieren ist, wie beim Menschen, unumstritten.

Unzählige Erfahrungsberichte von Tierärzten, Therapeuten und Tierbesitzern bestätigen dies. Aber auch die Wissenschaft befasst sich intensiver mit dem Thema. So wächst die Anzahl an publizierten wissenschaftliche Studien, die sich mit der Anwendung von CBD-Produkten bei Haustieren befassen und die deren Wirksamkeit als positiv beurteilen.

Wofür wird CBD-Öl bei Haustieren eingesetzt

CBD ist kein Medikament, sondern ein Nahrungsergänzungsmittel. Das behandelte Tier wird durch die Verabreichung von CBD nicht «berauscht», da die CBD Produkte für Tiere kein THC enthalten. 

Von folgenden positiven Erfahrungen beim Einsatz von CBD wird berichtet:

  • Linderung von Altersbeschwerden, verbesserte Lebensqualität, mehr Vitalität
  • Reduzierung von Angst und Stress
  • Linderung von Schmerzen und damit verbunden verbesserte Lebensqualität
  • Linderung bei Entzündungen dank entzündungshemmender Wirkung
  •  Reduktion von epileptischen Anfällen und Abschwächung der Intensität
  • Unterstützung einer gesunden Verdauung
  • Unterstützung des Immunsystems

Speziell zu erwähnen sind zwei wissenschaftliche Studien aus den Jahren 2018 und 2020 welche die unterstützende Behandlung Osteoarthrose durch Einsatz von CBD an betroffenen Hunden untersuchten und als erfolgsversprechend beurteilten. Die Resultate der Originalstudien (Englisch) finden Sie hier:

Auch in der Anwendung von CBD bei Epilepsie wurden erfreuliche Resultate aufgezeichnet

Wie auch beim Menschen, gilt es zu beachten, dass CBD-Oil für Haustiere kein Allheilmittel ist. Nur als Teil einer ausgewogenen und gut abgestimmten Ernährung und Tierpflege kann es seine volle Wirkung entfalten.

Wenn Ihr Haustier bereits Medikamente einnimmt, empfehlen wir Ihnen unbedingt vor der Verabreichung von CBD Rücksprache mit einen mit der Verwendung von CBD-Oil vertrauten Tierarzt zu nehmen. Wechselwirkungen mit den bestehenden Medikamenten sind nicht auszuschliessen. Lassen Sie zwischen Medikamenten und der Einnahme von CBD Öl mindestens eine bis besser zwei Stunden Abstand zu Medikamenten. Im ungünstigsten Fall kann es zu einer Überdosis des Erstmedikamentes kommen.

Eine Überdosierung von CBD hingegen ist für die meisten Tiere relativ harmlos. Symptome können Durchfall, Erbrechen oder erhöhter Schlafbedarf sein, die von selbst wieder verschwinden.

Es empfiehlt sich, mit einer niedrigen Dosierung (1 Tropfen 2x täglich) zu starten und dann, je nach Wirkung und Bedarf, langsam die Dosis zu erhöhen bis die gewünschte Wirkung eintritt.

Verabreicht werden die Tropfen am einfachsten auf einem schmackhaften Leckerchen oder im Futter. Trinkwasser ist nicht Ideal, da der Tropfen nicht wasserlöslich ist.

Worauf ist beim Kauf von CBD Öl für Haustiere zu achten

Wir empfehlen BIO und den Kauf von unseren Produkten.

Kaufen Sie diese nur bei seriösen Quellen, welche beste Qualität anbieten und Inhaltsstoffe, Herkunft und Produktionsverfahren deklarieren.

Achten Sie auf das Trägeröl: Bei den meisten Anbietern besteht dieses aus Hanföl, aber auch MCT- Öl ist ein hervorragender Träger für CBD-Produkte.

Es gibt auch Anbieter welche Produkte mit Fischöl oder mit künstlichen Geschmackszusätzen anbieten. Hier empfiehlt es sich das jeweilige Produkt genauer zu analysieren. Mit jedem zusätzlichen Aroma Stoff gibt man auch potentielle Allergene dazu. Wir verzichten ganz bewusst auf Zusatz von Geschmack oder Aroma.

Ganz wichtig ist, dass die Produkte für Tiere kein THC enthalten dürfen!

Neu von firstclass CBD - CBD-Öl für Tiere

Die neuen CBD-Öle für Tiere 3% (leichte Tiere) und 9% (ab 9kg) von firstclass CBD erfüllen all diese oben genannten Anforderungen. Die Öle sind, wie alle unsere CBD-Produkte, aus 100% Schweizer Bio Hanf hergestellt.

Als Trägeröl verwenden wir ein erstklassiges MCT-Öl auf Kokosbasis, welches die Vorteile einer hohen Verdaulichkeit, einem neutralen Geschmack und Geruch sowie einen niedrigen Allergiepotential in sich vereint.
Die Erfahrung zeigt, dass Produkte auf Basis von neutral schmeckenden MCT-Öl von Tieren besser angenommen als das leicht bitter schmeckende Hanföl, welches die meisten Anbieter verwenden.

MCT-Öl gilt zudem als alternative Energiequelle für das Gehirn und zeigt zusätzliche positive Auswirkungen bei Epilepsiepatienten, egal ob Hund oder Mensch.
https://www.youtube.com/watch?v=kQxGOzW7TMQ (MCT-Öl Epilepsie Hund)

Auch bei Altersbeschwerden kann MTC-Öl, genau wie CBD Linderung verschaffen. Informativ ist hier ein Blogbeitrag zu CBD bei Diabetes.

Dank der Kombination von CBD mit dem MCT-Trägeröl sind die beiden neuen Produkte von firstclass CBD in diesen Anwendungsfällen besonders wertvoll.

*CBD bei Pferden: Obwohl die Wirksamkeit von CBD auch bei Pferden unumstritten ist, ist bei der Behandlung von Sportpferden Vorsicht geboten: Alle Produkte auf Basis von Hanf, so auch CBD, gelten im Pferdesport als verbotene Substanz.

1 Kommentar zu „Neu: CBD-Öl für Tiere (Hunde, Katzen, Nager)“

  1. Vielen Dank für den informativen Beitrag! Finde es sehr spannend, dass CBD nicht nur bei uns Menschen sondern auch bei unseren geliebten Vierbeinern wirken kann 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist du älter als 18 Jahre? DU MUSST 18 JAHRE ALT SEIN UM DIE SEITE ZU BETRETEN - Bitte bestätige dein Alter
Shopping Cart